Tagesthema  
 
zwd-POLITIKMAGAZIN Nr. 347
zwd-Schwerpunkt: Die „3+2-Regelung“ bei der Ausbildung von Flüchtlingen
Die Integration von Flüchtlingen in den Beruf stellt eine der zentralen Herausforderungen für die deutsche Bildungslandschaft dar. Die beruflichen Schulen stehen mit der neuen „3+2-Regelung“ besonders im Mittelpunkt. Die Praxis zeigt: Hier gibt es Nachbesserungsbedarf.

Außerdem in dieser Ausgabe:
  • Chancenspiegel 2017: An Deutschlands Schulen geht es voran – nur nicht überall
  • Bildungshilfen für Afrika: Müllers neuer Marshall-Plan
  • Gastbeitrag von Joachim Lohmann: „Strukturelle Mängel und Vorurteile verhindern die Chancengleichheit“
  • Studien zu Frauen in Film und Fernsehen: Hinter den Kulissen: Keine Gleichberechtigung

  • (22.03.2017)
    weitere Nachrichten... mehr...
     
    Nachrichten  
     
    weitere ...
     
     
    Tagesthema  
     
    INTEGRATION
    „POINT“: „Zukunft für die Frauen – und ihre Kinder“
  • Frauenministerium stellt Modellprojekt für allein geflüchtete Frauen vor
  • Jobcoachings, Workshops und Patinnenprogramm
  • zwd Berlin (lp). „POINT – Potenziale integrieren“ – so heißt das neue Modellprojekt zur Unterstützung allein geflüchteter Frauen, das vom Bundesfrauenministerium (BMFSFJ) in Auftrag gegeben wurde. „Eine gelungene Integration hängt von der beruflichen Perspektive ab“, sagte BMFSFJ-Staatssekretär Ralf Kleindiek (SPD) am Donnerstag auf der Auftaktveranstaltung. Daher habe das Projekt zum Ziel, 100 Frauen mit sicherer Bleibeperspektive auf dem Weg zu einer Arbeitsaufnahme oder Qualifikation zu begleiten.
    (24.03.2017)
    weitere Nachrichten... mehr...
     
    Nachrichten  
     
    weitere ...
    0
     © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH
    0